Header image  

Hl. Messe in der überlieferten Liturgie

 
  
 
 
 
 

 
 
Liebe Kirchenbesucher, Beter

Die Marien-Kirche MARIA IMMACULATA bleibt für Beter (oder Beichtende) tagsüber (mit Code) geöffnet. Termine für die Beichte müssen telefonisch mit dem Priester vereinbart werden.
Der Bundesrat hat ein generelles (privat & öffentlich) Versammlungsverbot am 16.3.20 für bis am 19.4.20 erlassen.
Der Bischof von Chur hat Weisungen auf der Homepage des Bistums, dass keine öffentlichen Messen & Veranstaltungen in der Kirche (nur Beerdigungen -reduziert-) stattfinden dürfen und hat schon am 13.3. in dieser besonderen Situation alle von der Sonntagspflicht entbunden. Die Sicherheiten -besonders für über 65-Jährige gehen vor!-.
An diese Vorschriften haben wir uns zu halten. Domherr Bürgi und Vikar Don Marcus werden täglich ihre heilige Messen -wie immer- zelebrieren, aber alleine.
Zitat Bistum Chur vom 17.3.: «Wie schon der Hl. Paulus im Römerbrief (13,1-6) schreibt, befolgen wir als Christen die Anweisungen der rechtmässigen Obrigkeit, auch dann, wenn es uns vielleicht nicht leichtfällt.»
Das Bistum Chur empfiehlt eine Novene seit 16.3. über Whatsapp die täglich mitgebetet werden kann. Näheres kann über die Homepage www.bistum-Chur.ch abgefragt werden.
Oberarth, 18.3.2020
Stiftungsrat der Reding Kapell-Stiftung

 

Regelung für Karwoche und Ostern 2020